Kundgebung 75 Jahre Hiroshima und Nagasaki - den UN-Atomwaffenverbotsvertrag unterzeichnen

 

"75 Jahre Hiroshima und Nagasaki mahnen - UN-Atomwaffenverbot unterzeichnen!"

Veranstaltet von der DFG-VK Erlangen fand am Sa, 8.8. am Schlossplatz in Erlangen von 12-14 Uhr eine Mahnwache und lockere Kundgebung statt mit Redebeiträgen, Peace-Zeichen mit Kerzenlichtern, Banner, Schilder, Infomaterial und Unterschriftenlisten für die Unterzeichnung des UN-Atomwaffenverbotsvertrages durch Deutschland.

Durch Zeitungsinterview in den Erl. Nachrichten mit Hinweis auf die Kundgebung (siehe https://www.nordbayern.de/region/erlangen/erlangen-gedenkt-opfern-der-atomwaffenabwurfe-1.10331351 und als Bild unten) kamen zusätzliche Menschen, auch 2 weitere Redebeiträge neben DFG-VK Redebeiträgen. Es sprachen Manfred Diebold und Olaf Maiwald von der DFG-VK (Redebeitrag Manfred Diebold), Wolfgang Lederer-Kanawin für IPPNW (Redebeitrag Wolfgang Lederer) und Jose Ortega, Stadtrat und im Ausländerbeirat der Stadt Erlangen.
Dabei wurde auch eine aktuelle Greenpeace-Umfrage zitiert, in der 92% der BundesbürgerInnen für die Unterzeichnung des Verbotsvertrages sind. Parteiübergreifend sehr große Mehrheiten! (20-07-07 Aktuelle Greenpeace Umfrage Atomwaffen). Auch bei Unionsanhängern mit 80% im Gegensatz zu wohl fast allen Unions- MdB!  Auch gegen die Anschaffung neuer atomwaffenfähiger Kampfflugzeuge anstelle der bisherigen Tornados auf dem Fliegerhorst in Büchel sprachen sich insgesamt 78 % aus.

Wir fordern von der Bundesregierung und den Bundestagsabgeordneten (MdB):
- die Unterzeichnung des UN-Atomwaffenverbotsvertrages von 2017 (Umsetzung des Bundestagsbeschlusses zu Atomwaffen in Deutschland und der "Nuklearen Teilhabe" vom März 2010!)
- eine Beendigung der "Nuklearen Teilhabe" der Bundesrepublik Deutschland
- den Abzug der US-amerikanischen Atombomben aus Deutschland
- keine Anschaffung von neuen Atombombern (F18 anstelle Tornado)

Setzen Sie sich mit uns für eine friedlichere Welt ohne Bedrohung durch absichtlichen oder versehentlichen Einsatz von Atomwaffen ein mit ihren verheerenden kurz- und langfristigen Folgen!
Nach der Kundgebung gingen wir zu einem Fototermin zu dem Großflächenplakat am Bahnhofausgang mit dem bekannten Bild des zerstörten Hioshima, für das die DFG-VK und das "Erlanger Bündnis für den Frieden" die Patenschaft übernommen haben. Daneben gibt es noch 2 weitere dieser Groß-Plakate in Erlangen.

 

DFG-VK Erlangen, 75 Jahre Hiroshima, 8.8. 20, Schlossplatz        DFG-VK Erlangen, 75 Jahre Hiroshima, 8.8. 20, Schlossplatz, Manfred Diebold

DFG-VK Erlangen, 75 Jahre Hiroshima, 8.8. 20, Schlossplatz         DFG-VK Erlangen, 75 Jahre Hiroshima, 8.8. 20, Schlossplatz, Wolfgang Lederer IPPNW

DFG-VK Erlangen, 75 Jahre Hiroshima, 8.8. 20, Schlossplatz, Olaf Maiwald          DFG-VK Erlangen, 75 Jahre Hiroshima, 8.8. 20, Schlossplatz

DFG-VK Erlangen, 75 Jahre Hiroshima, 8.8. 20, Schlossplatz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20-08-08 EN-Interview Atomwaffen

 

 

20-08-18 Henkestr.-Schellingstr. Gruppenbild DFG-VK Erl.

 

20-08-18 Bahnhofausgang West Gruppenbild DFG-VK Erl.

 

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram